Das Sehen des Menschen erfolgt in drei Stufen:

 

Stufe 1 > Die Visuelle Empfindung:
Bewußtwerden der Erregung des visuellen Systems.

 

Stufe 2 > Die Visuelle Wahrnehmung:
Aus visuellen Empfindungen aufgebaute höhere Stufe der Informationsverarbeitung 
zwischen
visueller Empfindung und visueller Erkennung.

 

Stufe 3 > Die Visuelle Erkennung:
Zuordnung einer visuellen Wahrnehmung zum richtigen Erinnerungsbild.

 

(Quelle der Definitionen: Wörterbuch der Optometrie)


Jede Wahrnehmung wird ununterbrochen mit allen im Gehirn gespeicherten Erinnerungsbildern verglichen.

 

Keiner der bei diesem Vergleich resultierenden Seheindrücke, die zu unterschiedlicher Erkennung führen, kann mit dem Willen aufrecht erhalten werden, denn der zur Zuordnung der Wahrnehmung führende Vergleichsprozess wird durch eine bestimmte Erkennung nicht aufgehalten, sondern läuft ständig weiter ab.

 

Die folgenden Kippfigur-Beispiele wurden ausgewählt, um diesen Vorgang zu illustrieren.

 

Definition: Kippfigur (ambivalente Figur, Kippbild, Umspringfigur) > Sammelbegriff für zweidimensionale Darstellungen räumlicher Figuren, deren Wahrnehmung sich nach kurzer Beobachtungszeit ändert. (Wörterbuch der Optometrie)

Weitere Bezeichnung: Vexierbild


 

 

 

 

 

 

"Ein neuer Tag" (Robert Fischer)

 

 

Quelle:

Berliner Morgenpost, 17. Mai 1998, S. 36

 

Abwechselnd sind zu erkennen:

"Nur" eine Seenlandschaft mit Ästen eines Baumes und dieselbe Landschaft mit dem Fötus eines Menschen.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ohne Worte



 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Meine Frau ist meine Schwiegermutter" (Boring 1930)

 

 

 

 

 

 

Abwechselnd sind zu erkennen:

Eine nach rechts schauende alte Frau und eine nach rechts hinten schauende junge Frau.

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Abwechselnd sind zu erkennen:

Ein nach rechts blickender Hase und eine nach links blickende Ente


Der Necker-Würfel

Benannt nach dem Schweizer Physiker L. Albert Necker (1786–1793)

 

 

 

 

 

Abwechselnd sind zu erkennen:

Ein Würfel perspektivisch nach vorn und nach hinten


 

 

 

 

Abwechselnd sind zu erkennen:

Zwei einander anblickende Gesichter und

Im linken Bild eine Vase

Im rechten Bild ein Schmetterling


 

 

 

 

 

 

Abwechselnd sind zu erkennen:

Drei oder vier Balken


   Bitte lesen Sie: